Töpfe sind eine runde Sache – meist ...

Töpfe sind eine runde Sache – meist …

Ein Topf ist rund und so auch im Regelfall eine Pfanne – zumindest in den meisten Fällen. Aber ein Guter nicht unbedingt. Ein Test der Stiftung Warentest hat gezeigt, dass selbst etwas scheinbar Einfaches, wie bspw. das gleichmäßige Schmelzen von Puderzucker nicht in allen Töpfen gelingt. Besonders namhafte Hersteller haben sich im Test der Warentester keine Lorbeeren verdient.

Den Profis und passionierten Köchen ist aus der Erfahrung bewusst, dass ein guter Topf niemanden weit bringt. Geht es um den Kauf von Töpfen und Pfannen, die in keinem Haushalt fehlen dürfen, dann gilt es auf vielerlei Dinge zu achten. Denn die einzelnen Produkte weisen deutliche Unterschiede auf. Denn nicht jede Pfanne und jeder Topf kann auf jedem Herd genutzt werden. Im Handel werden daher unterschiedliche Produkte für Gas-, Elektro- und Induktionsherde angeboten.

Töpfe: für jede Anforderung das passende

Nicht nur dass Töpfe aus unterschiedlichen Materialien bestehen, sondern sie unterscheiden sich auch bezüglich der Qualität voneinander. Eine schwere und robuste Bauweise weist darauf hin, dass es sich um qualitativ hochwertiges Kochgeschirr handelt. Aber das Gewicht fällt beim Gebrauch nicht negativ auf. Töpfe mit einem konischen Topfkörper sind echte Ordnungstalente und sich problemlos ineinander stapeln lassen, womit sie sich bestens für kleinere Küchen mit wenig Stauraum eignen.

Als direkter Wärmeleiter dient der Boden von Töpfen und Pfannen. Somit ist dessen Beschaffenheit maßgeblich entscheidend darüber, auf welcher Art von Herd das Kochgeschirr zum Einsatz kommen darf. Je dicker ein Boden ist, desto einfacher kann diese die Hitze aufnehmen und verteilen. Mittlerweile gibt es moderne Töpfe, die über einen intelligenten Boden verfügen. Dieser speichert die Wärme lange und zugleich zeichnen sich diese durch einen geringen Energieverbrauch aus. Des Weiteren muss das Kochgeschirr genau aufliegen – unabhängig von der Art des Herdes. Wird auf einem Gasherd gekocht, dann sollte der Boden des Topfes etwas gebogen sein, da diese so direkt auf den Streben des Kochfeldes steht.

Zumeist sind Hinweise auf die Art der Verwendung des Kochgeschirrs auf der Unterseite zu finden. So muss die Unterseite für einen modernen Induktionsherd magnetisch sein, während dies für einen Gas- oder Elektroherd keine Rolle spielt.

Schmorpfannen, Bratpfannen, Grillpfannen & Co – welche Pfanne wofür?

Wer bisher angenommen hat, dass Pfanne gleich Pfanne ist und dass einfach beim Kauf nichts falsch gemacht werden kann – der hat weit gefehlt. Bereits die unterschiedlichen Beschichtungen und Materialien, von Teflon über Keramik und Gusseisen bis hin zu Edelstahl, zeigen, dass Pfanne nicht gleich Pfanne ist.

Grob unterteilen lassen sich die unzähligen Arten von Bratpfannen am besten in beschichtete und unbeschichtete Pfannen:

Beschichtete Pfannen Unbeschichtete Pfannen
 

Teflon

Emaille

Keramik

Aluminium

 

Gusseisen

Eisen

Edelstahl

Kupfer

Mehrschichtmaterial

 

Jedes Material weist seine ganz eigenen Vor- und Nachteile auf:

Pfanne aus Vorteile Nachteile
Teflon Glatte Oberfläche (es perlt alles ab)

Wenig Fett zu Braten benötigt

Beständig gegen Alkohole, Säure, Öle & Lauge

PTFE ist nicht brennbar

Es können sich giftige Dämpfe bei zu hoher Hitze bilden

Teflon ist nicht recycelbar

Anfällig für Kratzer

Emaille Hitzefest, langlebig, schadstofffrei

Sehr kratzfest

Leicht zu reinigen

Antihaftbeschichtung nicht so gut
Keramik Antihaftbeschichtet

Gleichmäßiges Garen

Hohe Hitzbeständigkeit

Nicht spülmaschinengeeignet

Verfärbungen sind schnell sichtbar

Aluminium Gute Wärmeverteilung

Gleichmäßige Hitze

Nicht spülmaschinengeeignet, wenn unbeschichtet
Gusseisen Hohe Wärmeleitfähigkeit,

lange Lebensdauer

Sehr robust

Hohes Gewicht

Hoher Pflegeaufwand

Muss eingebrannt werden

Eisen Lange Lebensdauer

Für hohe Temperaturen geeignet

Schwerer als vergleichbare Pfannen

Rostempfindlich, wenn falsch gepflegt

Edelstahl Langlebig & hitzebeständig

Resistent gegen Rost

Schlechte Antihafteigenschaften, schwer zu reinigen
Kupfer Beste Wärmeleitung

Reagiert schnell auf Temperaturänderungen

Nur auf Gasherden sinnvoll

Ggf. auch Induktion

Teuer in der Anschaffung

Mehrschichtmaterial Gute Wärmeleitfähigkeit kombiniert mit Robustheit.

Es gibt Bratpfannen in allen Größen und Formen, die aufgrund der unterschiedlichen Es gibt Bratpfannen in allen Größen und Formen, die aufgrund der unterschiedlichen Beschichtungen und Materialien sehr vielseitig anzuwenden sind, sodass zahlreiche Speisen darin zubereitet werden können.

Wer eine Wokpfanne kaufen möchte, der entscheidet sich für ein Modell, das kuppelförmig gebaut ist. Zu unterscheiden ist zwischen dem runden Modell (asiatisch) und dem mit dem flachen Boden (europäisch). Ein Wok ist größer als eine Bratpfanne und aufgrund der besonderen Bauart erhitzt sich der gesamte Wok z. B. auf einem Gasherd innerhalb kürzester Zeit. Dabei liegt der heißeste Punkt in der Mitte, während die Außenseiten kühler bleiben. Vor allem beim Kochen von asiatischen Gerichten ist dies von Vorteil.

Geht es darum, Fleisch zuerst scharf anzubraten, um es dann langsam im Backofen zu garen, so sind die Schmorpfannen bestens geeignet. Diese Art von Pfannen weist ein hohes Fassungsvolumen auf und zudem sind sie schwerer als normale Pfannen und für den Backofen geeignet.

Die Grillpfannen hingegen bestehen häufig aus Edelstahl und sind mit einer Antihaftbeschichtung überzogen. Im Gegensatz zur normalen Pfanne sind diese Modelle nicht glatt, sondern mit Rillen ausgestattet. Dadurch erhalten Fleisch und Gemüse die typischen Grillstreifen, die ansonsten nur vom Grillrost erzeugt werden.

Der Kauf von Zubehör ist sinnvoll

Um Gerichte in der Pfanne zu wenden oder im Topf zu rühren bzw. dieses herauszunehmen, ist es sinnvoll, das passende Zubehör zu kaufen. Aber nicht jedes Küchengeschirr ist für jedes Material geeignet und das sollte beim Kauf beachtet werden. Gutes Kochgeschirr kann aus Holz, Kunststoff, Silikon oder Edelstahl bestehen, wobei Holz als besonders nachhaltig, leicht und stabil gilt. Allerdings ist es pflegebedürftig. Kunststoff und Silikon hingegen sind weich, womit das Material von Topf oder Pfanne geschont wird.

Hier nachlesen ...

Ein Schlafzimmer zum Wohlfühlen – Tipps & Tricks

Ein Schlafzimmer zum Wohlfühlen – Tipps & Tricks

Das Schlafzimmer ist für viele Menschen ein Rückzugsort, ein Ort der Entspannung und Erholung. Es …

Rost-Dekorationen: Ein Trend in der modernen Inneneinrichtung

Rost-Dekorationen: Ein Trend in der modernen Inneneinrichtung

Wer hätte gedacht, dass das, was früher als Zeichen von Verfall galt, heute zu den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert