Home / Möbel / Mit gebrauchten Designmöbeln Wohnräume günstig einrichten
Designmoebel 660x330 - Mit gebrauchten Designmöbeln Wohnräume günstig einrichten

Mit gebrauchten Designmöbeln Wohnräume günstig einrichten

Das Menschen sich für gebrauchte bzw. alte Möbel entscheiden, um ihre vier Wände einzurichten, das kann ganz verschiedene Gründe haben. Oftmals hängen persönliche Erinnerungen an die eigene Kindheit und Jugend daran, durch die der Entschluss aufkommt das Erbstück in die Einrichtung zu integrieren. Bei manchen ist es Geldmangel, der sie dazu bewegt, gebrauchte Möbel zu kaufen. Manchmal sind es ganz andere Gründe, die dazu führen, dass alte aufgefrischte Möbel für die Einrichtung genutzt werden.

Alte und gebrauchte Möbel für eine stilvolle Einrichtung

Einmal abgesehen von denjenigen, die historische Möbelstücke aus den verschiedenen Epochen sammeln, stellt sich die Frage, wie es möglich ist, mit alten und gebrauchten Möbeln, die Wohnung stilvoll und vor allem funktional einzurichten.

Eine Antwort darauf ist, dass gebrauchte Möbel einen individuellen Charakter aufweisen. Ein jeder der Wert auf Individualität legt, der ist mit gebrauchten Möbeln bestens beraten. Mit ihnen ist es möglich, der Einrichtung eine ganz persönliche Note zu verleihen. Denn gebrauchte Möbel haben eine Geschichte. Vor allem dann wenn es sich um gebrauchte Designmöbel oder Qualitätsmöbel handelt. Diese besitzen im Gegensatz zu den günstigeren „08/15“-Möbelstücken aus der Massenfabrikation einen ganz individuellen Stil. So ist es möglich, die eigene Wohnung ganz nach dem persönlichen Geschmack in einem durchgängigen Stil einzurichten. Oder aber, die Entscheidung fällt auf ein buntes Sammelsurium aus den verschiedensten Stilrichtungen.

Diese Möbel stammen oftmals aus Wohnungsauflösungen und zum Teil gibt es neben den Designmöbeln sogar antike Stücke, zum günstigen Preis. Nicht selten werden sogar komplette Schlafzimmer-, Küchen- oder Kinderzimmereinrichtungen angeboten, sodass auf Anhieb alles zusammen passt.

Neue Funktionen bei alten, gebrauchten Möbeln entdecken

Ein jedes Möbelstück besitzt eine Funktion. Dabei ist es zunächst egal, ob es sich um ein altes, gebrauchtes Möbelstück handelt oder um ein neues. Bei den gebrauchten Stücken ist es nur wichtig, dass die Funktion noch gewahrt ist. Das bedeutet, ein Schrank ist ein geschlossenes Aufbewahrungsmöbel, während das Regal ein offenes ist. Ebenso bleibt ein Stuhl ein Sitzmöbel, ebenso wie Hocke oder Sessel. Der Ottomane oder das Sofa bleiben ein Liegemöbel.

Die modernen Möbel weisen oftmals neben ihren eigentlichen Funktionen weitere Zusatzfunktionen auf, mit denen die gebrauchten, alten nicht aufwarten können. Es ist durchaus möglich, gebrauchte Möbel aufzupeppen und diese mit modernen Funktionen zu versehen. Beispielsweise kann eine schwerlaufende Schublade mit modernen, leichtlaufenden Schienen versehen werden oder die knarrende Schranktür wird mit modernen Scharnieren versehen. Selbst ausgediente Schlösser können mit modernen Einsteckschlossern aufgerüstet werden.

Bestimmte Funktionen der älteren Möbel können zudem umfunktioniert werden. In den 50er bis 70er Jahren waren viele Wohnzimmerschränke und die sogenannten Schrankwände mit einem Barfach ausgestattet – einer Hausbar. In unserer heutigen Zeit hat diese keine solch demonstrative Bedeutung mehr wie vor 50 bis 70 Jahren. Viel wichtiger ist die Einrichtung eines Homeoffice bzw. einem angemessenen Arbeitsplatz, vor allem in den kleineren Wohnungen. Eben dieser kann in dem ehemaligen Barfach Platz finden.

Große Umbauten sind dafür nicht notwendig, denn viele der Barfächer befinden sich auf der passenden Arbeitshöhe und nicht selten ist sogar eine Beleuchtung integriert.

Der alte Stuhl im neuen Gewand

Der schicke Stuhl aus Echtholz, mit den schönen geschwungenen Rückenlehnen und seinem stabilen Gestell hat bereits vielen Menschen als Sitzmöbel gedient. So mancher Salon- und Wohnzimmerstuhl aus längst vergangenen Zeiten. Nicht nur die Beschichtung des Holzes ist in die Jahre gekommen, sondern vor alle der Bezugsstoff ist verschlissen und keineswegs mehr schön anzusehen. Doch ansonsten ist das Sitzmöbel stabil und weist einen guten Zustand auf. Schnell kann aus dem „alten“ ein tolles Einrichtungsstück für das Esszimmer werden.

Dafür einfach die Holzteile vorsichtig abschleifen und mit Klarlack oder einer Lasur auffrischen. Der Polsterer übernimmt die neue Polsterung sowie den Bezugsstoff. Dabei ist es möglich, auf historische Stoffe zurückzugreifen, oder auf moderne Wohntextilien. So mancher Antiquitätenhändler hat solide Stoffe im Angebot, aber selbst feste Vorhangstoffe sind geeignet.

Wer handwerklich begabt ist, der kann mit Zollstock, Schere, Cuttermesser, Tacker und etwas Zeit sogar selbst die Polsterung übernehmen. So entsteht ein ganz besonderer Esszimmerstuhl, der seine ganz eigene Geschichte zu erzählen hat.

Gekonnt mit gebrauchten Möbeln einrichten

Wer auf alte und/oder gebrauchte Möbel bei der Einrichtung zugreift, der steht oft vor einem Problem: Wie ist es möglich diese passend zu gruppieren?

Beim Einsatz von Einzelstücken ist es möglich, diese als Solitär einzeln aufzustellen. So kann die alte Couch zusammen im Raum mit einem modernen Schranksystem ein tolles Bild ergeben. Schwieriger ist es, viele alte, gebrauchte Möbel miteinander zu kombinieren. Hier sollte wirklich alles zusammen passen und nicht bunt zusammengewürfelt werden.

Als Erstes gilt es, dass bei Echtholzmöbeln die farbliche Gestaltung einheitlich ist. Darüber hinaus sollte nach neuen Nutzungsmöglichkeiten gesucht werden, um die Möbel dann entsprechend im Raum zu positionieren. So kann das Küchenbuffet aus Omas Zeiten durchaus als dekorative Anrichte im Esszimmer dienen oder die Kommode wird zum Wäscheschrank im Schlafzimmer. Der Sekretär kann als Ablage im Flur Platz finden oder als Hausbar im Partykeller – sofern dieser nicht doch seiner Funktion treu bleiben soll und als Arbeitsplatz genutzt wird.

Hier nachlesen ...

Moebelbau 310x165 - Das passende Holz für den Möbelbau

Das passende Holz für den Möbelbau

Bereits seit Jahrtausenden wird zum Möbelbau Holz verwendet. Doch heute muss niemand mehr mit einer …

Geld 310x165 - Wertsachen sicher in den eigenen vier Wänden verwahren

Wertsachen sicher in den eigenen vier Wänden verwahren

Im Grunde ist es schon sehr vorzeitlich, wenn jemand trotz Kreditkarten, Bankkonten und PayPal und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.