Home / Möbel / Tapezieren oder Streichen?

Tapezieren oder Streichen?


Egal, ob es sich um ein neues Haus oder um die Modernisierung eines bestehenden Wohnobjekts handelt. Bei der Gestaltung der Wände kommen viele Fragen auf. Hier gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Möglichkeiten. Allerdings können sich viele Menschen auf Grund dieser Vielfalt nicht entscheiden. Soll gestrichen werden oder Tapeziert? Für welche Farben und Muster sollen wir uns entscheiden? Anbieter von Tapeten wie z.B. unter style-your-castle.de oder von geeigneter Wandfarbe gibt es wie Sand am Meer. Wir haben das Für und Wider von Tapezieren oder Streichen für Sie recherchiert und im Folgenden zusammengefasst.

Wände tapezieren

Haben Sie sich für das Tapezieren entschieden, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Zunächst muss der Untergrund bearbeitet werden. Alte Tapeten sollten entfernt werden. Wenn die alten Tapeten vorher mit Wasser versetzt werden, kann die Tapete schnell und einfach entfernt werden. Hierfür können auch Tapetenlöser benutzt werden. Es gibt aber auch Tapeten, die sich trocken abziehen lassen. Vliestapeten sind in der Regel am einfachsten anzuwenden. Diese müssen nicht eingeweicht werden. Nach dem die Wand mit dem Kleber versehen wurde, kann die Wunschtapete an die Wand angebracht werden.

Es gibt natürlich auch Tapeten anderer Art. Diese müssen aber mir Kleber versehen werden, damit diese sich ausdehnen können. Unschöne Spalten können entstehen, wenn vorher Zugluft bzw. Heizungswärme an die Tapete gelangt.

Die Vorteile vom Tapezieren

Bei den Tapeten gibt es eine riesige Auswahl an Farben und Mustern. Das Tapezieren erfordert am Anfang zwar etwas Zeit, bis man es raus hat. Im Ganzen ist es jedoch einfacher und schneller. Gebohrte Löcher können durch eine Tapete sogar verdeckt werden.

Wände streichen – die richtige Vorgehensweise

Falls Sie sich für das Streichen entschieden haben, gibt es ebenfalls einiges zu beachten. Der Untergrund sollte vorab geprüft werden. Falls die Wandfarbe nach dem Neuanstrich wieder abblättern sollte,  muss diese nochmals geschliffen und mit Tiefengrund bearbeitet werden.

In einigen Fällen ist noch eine funktionsfähige Tapete als Untergrund vorhanden. Das Streichen ist in diesem Fall recht einfach. Frei bleibende Stellen werden einfach abgeklebt mit Kreppband. Anschließend können Sie einfach drauf los streichen.

Das spricht für das Streichen

Beim Streichen von Wänden fallen vergleichsweise geringe Kosten an. Es wird nur eine Person benötigt. Falls die Wand glatt verputzt ist, können Sie direkt loslegen. Alte Farbe kann bei Bedarf einfach überstrichen werden. Sie können allerdings auch mit Effektschwämmen arbeiten oder Wandtattoos an die nackte Wand anbringen. Bei gestrichenen Wänden ist eine bessere Atmung der Wand möglich, wodurch Schimmelbildung vermieden werden kann.

Hier nachlesen ...

Nützliches für die Badeinrichtung

In der Wohnung ist das Badezimmer der Raum der einer Wohlfühloase gleicht. Von daher sollte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.