Home / Möbel / Ein neues Kleid für den Fußboden – Schiffsboden Esche

Ein neues Kleid für den Fußboden – Schiffsboden Esche

SchiffsbodenEr ist abgetreten, viele Füße haben ihn im Laufe der Jahre heimgesucht und besucht, seine Zeit ist gekommen und er muss durch einen Neuen ersetzt werden, der Fußboden. Doch wer die Wahl hat hat sehr oft auch die Qual. Womit soll man ihn den nun bekleiden, den Boden der Wohnung?

Auswahlkriterien

Als erstes Kriterium steht man meist vor der Wahl des Materials kalte Fliesen oder warmes Holz und Parkett. Aufgrund der positiven Eigenschaften von Parkett entscheiden sich heute mehr und mehr Menschen für ein Schiffsboden Parkett in ihrem Heim. War diese Art Fußbodenbelag vor vielen Jahren noch ein Privileg der besseren Gesellschaft, ist er heute für Jedermann erschwinglich geworden. Schiffsboden Parkett ist sehr warm von der Struktur her genauso wie für das Empfinden, wenn man den Boden mit nackten Füßen betritt. Er ist ebenso pflegeleicht wie ein Fliesenboden und kann somit auch viel vertragen und genau so muss ein Fußboden auch sein. Immerhin schreiten wir tagtäglich über ihn hinweg und das nicht immer nur barfuß oder auf weichen leisen Sohlen, sondern auch schon mal mit schmutzigen und feuchten Schuhen, haben Steinchen unter den Schuhsohlen, Damen betreten ihn gerne auf Stilettos. Und wer Kinder oder/und Haustiere hat, kennt noch weitere Probleme, die ein Boden zu bewältigen hat. Also muss neben einer hohen Belastbarkeit auch noch eine pflegeleichte Oberfläche vorhanden sein. Das alles bietet ein Parkettboden aus Holz. Noch dazu ist er recht neutral und passt wirklich zu jedem Einrichtungsstil.

Näheres zum Parkett und zum Holz

Parkettboden besteht im Gegensatz zu Laminat komplett aus zusammengefügten Holzstücken. Laminat dagegen besteht aus Holzfaserstücken. Somit ist Parkettboden weitaus natürlicher und auch haltbarer, das zeigt sich darin, dass in alten Häusern auch heute noch Parkettböden liegen, die von wunderschöner Oberfläche und Struktur sind. Vornehmlich werden Parkettböden aus Laubhölzern gefertigt. Parkett wirkt sich förderlich auf das Raumklima aus und ist aufgrund der fugenlosen Verlegung überaus hygienisch. Parkettböden von heute werden genauso verlegt wie Laminatböden, wobei es möglich ist, einen unansehnlich gewordenen Parkettboden abzuschleifen und neu zu versiegeln, das ist mit Laminat nicht möglich.

Eschenholz ist überaus hart und dennoch elastisch, was überaus vorteilhaft für einen Bodenbelag ist. Das Farbenspiel von Esche zeigt sich über hell und weißlich mit ausgeprägter Maserung, bis hin zu gelblich oder weiß rötlich. Also ein eher helles Holz, was einem Raum sowohl Wärme wie auch Helligkeit verleiht. Wer also hohe Ansprüche an seinen Parkettboden stellt, der liegt bei einem Schiffsboden Parkett aus Eschenholz genau richtig.

Foto: © Parkett Dietrich

Hier nachlesen ...

Energie sparen: Wie die Wärme im Haus bleibt

Die große Frage, die sich jeder stellt: Wie kalt wird der nächste Winter und mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.